Johnny Depp und Amber Heard: Verliebt in Berlin

Johnny Depp war am vergangenen Wochenende in Berlin, um einen Film zu promoten. Im Schlepptau hatte er dabei Amber Heard, die nun offiziell seine Freundin ist.

Johnny Depp und Amber Heard: Erste gemeinsame Fotos!
Foto: Pascal Le Segretain / Getty Images

In Berlin wurden Johnny Depp und Amber Heard nun beim gemeinsamen Mittagessen in einem Restaurant gesehen. Auch die Kinder von Johnny Depp, Jack und Lily-Rose, waren mit von der Partie. Am Abend nach der Deutschlandpremiere des Filmes war die kleine Familie zu Gast im Pergamonmuseum, wo sie eine Privatführung genossen. Schon in den Tagen zuvor waren die beiden immer wieder händchenhaltend fotografiert worden - unter anderem in Moskau und London.

Ganz schön viele Kilometer hat das neue, alte Liebespaar da also schon abgespult. Kein Wunder, dass sie auf den Fotos nicht immer unbedingt glücklich wirken. Denn eigentlich ist Johnny Depp ja am Arbeiten und soll Werbung für seinen neuen Film "The Lone Ranger" machen. Da bleibt wenig Zeit für Sight-Seeing mit seinen Liebsten. Schön, wenn er es, wie in Berlin, doch schafft und gemeinsam mit Amber Heard und den Kindern zum Lunch geht.

Johnny Depp und Amber Heard kennen sich seit 2001, als sie gemeinsam für einen Film vor der Kamera standen. Damals war Johnny Depp noch mit Vanessa Paradis verheiratet und Amanda Heards offiziell als lesbisch geoutet. Nachdem beide sich 2012 von ihren Partnern getrennt hatten, fanden sie zusammen. Dann allerdings brach Amber Heard dem Hollywoodschauspieler das Herz - sie verließ ihn für das französische Model Marie de Villepin. Die Bilder des schönen Paares, die auf der Promotour entstanden sind, sind die ersten seit der Trennung, die einer offiziellen Bestätigung ihrer Beziehung gleichkommen.

Inzwischen ist das längst Schnee von gestern. Amber Heard und Johnny Depp sind verliebt und zeigen der Welt, dass sie gemeinsam durchs Leben gehen - oder zumindest durch Eurasien.