intouch wird geladen...

Jorge González will Hotel in Kuba eröffnen

Neuer Job für Catwalktrainer Jorge González: Der gebürtige Kubaner möchte in seinem Heimatland ein Hotel eröffnen. Die Location dafür ist schon gefunden.

Jorge Gonzáles
Jorge Gonzáles

Er hat in der Hauptstadt Havanna bereits ein altes Haus gekauft und komplett renoviert. „Der Plan ist, daraus eine Art Bed &Breakfast zu machen und den Gästen das authentische Kuba zeigen", erzählte er der Gala. Die Besucher sollen etwas über die Kultur und das Essen lernen. "Kuba ist viel mehr als Strand und Sonne, Mojito und Cohiba", sagt der 48-Jährige.

Mit 17 Jahren hatte Jorge Kuba verlassen, um in Europa zu studieren. Bei seinen Besuchen musste er viele Einschränkungen hinnehmen. Inzwischen hat er aber wieder die uneingeschränkte Staatsbürgerschaft. Das ermöglicht ihm, auf Kuba zu investieren. Doch das ist nicht das einzige Projekt, das Jorge plant. Außerdem will er eine Firma gründen, die mit Mode, Entertainment, TV und Film zu tun hat: „Ich möchte Arbeitsplätze schaffen, weil ich nicht will, dass die Kreativen abwandern“, so der beliebte TV-Star.

Ob er bei so viel Arbeit in Zukunft überhaupt Zeit für seine Jobs im deutschen TV hat? Hoffen wir's mal! "Let's Dance" wäre ohne die kubanische Frohnatur schließlich ganz schön langweilig...

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';