Judith Williams: Der Streit mit Stefan Raab eskaliert!

Judith Williams ist Investorin bei „Die Höhle der Löwen“. Die Gründershow erzielt immer wieder Rekordquoten und ist das erfolgreichste Format bei Vox.

Judith Williams ist zu krank für "Die Höhle der Löwen"
Foto: Getty Images

Nun will auch ProSieben eine Gründershow starten, welche von Stefan Raab produziert wird. Für Joko Winterscheidt ist „Das Ding des Jahres“ schon jetzt besser als das Vox-Format. „Es geht wirklich nicht darum, sich an dem Gedankengut oder den Ideen anderer zu bereichern, sondern wirklich die Leute und das Produkt in den Mittelpunkt zu stellen und denen einfach zu helfen, das Ding an den Start zu kriegen“, sagte er in seinem Podcast.

Judith Williams sieht das komplett anders. „Ich kann mir das nur so erklären, dass die Leute, die in der Show sind, eigentlich gar nichts mit Start-ups zu tun haben, sonst würden sie nicht so reden. Weil: Sonst würden sie wissen, wie viel Arbeit das ist“, sagt die Investorin gegenüber „Promiflash“.

Judith Williams ist mit den Gründern in einem engen Kontakt und unterstützt die Start-ups, wo sie nur kann. „Also, da zu sagen, man nimmt die Start-ups aus – das ist schlichtweg falsch! Das kann nur jemand sagen, der keine Ahnung von Start-ups hat – vor allem nicht in dieser frühen Phase“, erklärt die Investorin weiter. „Das Ding des Jahres“ soll im kommenden Jahr auf ProSieben starten, Vox wird unterdessen eine neue Staffel von „Die Höhle der Löwen“ zeigen.