Judith Williams: Stress mit dem Ehemann wegen "Let's Dance"?

InTouch Redaktion

Judith Williams gilt jetzt schon als heimliche Favoritin bei "Let's Dance 2018"! Dabei wollte die Beauty-Unternehmerin zunächst gar nicht teilnehmen.

Skandal um Judith Williams
Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

„Eigentlich hatte ich schon abgesagt,“, verrät sie im "Closer"-Interview. Nicht weil sie keine Lust hatte, sondern weil es terminlich eng wurde...

judith-williams-ungeschminkt
 

Judith Williams: So sieht sie ungeschminkt aus!

Sie weiß sich nicht nur am Verhandlungstisch durchzusetzen, sondern auch auf dem Tanz-Parkett. Unternehmerin Judith Williams (45) gilt schon jetzt als die größte Überraschung der noch jungen Staffel von „Let’s Dance“ (freitags, 20.15 Uhr, RTL). "Closer" traf sie unmittelbar nach ihrem Auftritt und sprach mit ihr und ihrem Mann Alexander-Klaus Stecher (50) über Umstrukturierungen im Haushalt, innerfamiliäre Kämpfe und entspannende Handmassagen.

 

Tanzerfahrung bringt Judith Williams schon mit

Judith Williams verrät: "Ich habe, bis ich ungefähr 20 war, sehr gerne getanzt und vor allem Ballett gemacht. Und ich war Funkenmariechen in meiner Jugendzeit. Für mich war Tanzen immer schon absoluter Ausdruck unbändiger Lebensfreude und Emotion."

Dass sie nun bei "Let's Dance" mitmacht, hat sie jedoch ihrer Familie zu verdanken. "Mein Mann und die Kinder haben mich eigentlich dazu überredet, dass ich hier mitmache. Ich hatte schon abgesagt, weil ich dachte, dass es mit unserem Business und der Familie zu viel wird. Aber unsere Kinder, vor allem die Mädels, haben gesagt: Also, Mama, mach doch mal was Verrücktes!"

Vor allem Judiths Ehemann Alexander-Klaus Stecher steht voll hinter seiner Frau. Er unterstützt sie, "indem ich unsere Geschäfte führe, mich um die Kinder kümmere und versuche, ihr so gut wie möglich den Rücken freizuhalten."

Die Unterstützung hat sie auch dringend nötig, denn Judith Williams dreht parallel die neuen Folgen der Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“. Wie bringt sie das unter einen Hut? "Ich habe dieses Jahr eine wunderbare Vertretung, Herrn Dr. Georg Kofler, und wir teilen uns da auf. Er weiß, dass „Let’s Dance“ all die Jahre für mich ein großer Wunsch war und ein großes Herzensprojekt ist."

 

Judith tanzt oft mit ihrem Mann

Trainiert wird bei Judith Williams übrigens auch zu Hause. "Mein Mann und ich tanzen eigentlich ständig, vor allem morgens beim Frühstück mit den Kindern. Mal ganz wild, auch mal Tango." Und sie ergänzt: "Wobei mein Mann der bessere Tänzer von uns beiden ist. Ich glaube, er ist auch sehr erleichtert, dass ich hier jetzt mitmache, denn ich kann nicht mal die Grundschritte vom Tango."

Alexander-Klaus Stecher ergänzt: "Es war sogar erst geplant, dass wir gegeneinander in derselben Show tanzen. Aber das ging aus geschäftlichen Gründen nicht, dafür haben wir zu viele Mitarbeiter. Vielleicht habe ich ja Glück und RTL fragt mich noch mal beim nächsten Mal." Dafür bewundert er seine Frau jetzt umso mehr im TV: "Ich wusste immer, dass sie ehrgeizig ist, aber wenn ich sie hier tanzen sehe, kommen mir fast die Tränen." Und er kennt den Ehrgeiz seiner Frau: "Ich hoffe natürlich, dass sie ins Finale kommt. Ich wünsche ihr von Herzen den ersten Platz. Aber wenn es der zweite oder dritte wird, ist das auch schön. Ich glaube nur, drunter wird sie nicht zufrieden sein..."

 

Judith Williams will bei Let's Dance abnehmen

Nur einen Wehrmutstopfen gibt es: "Was das Kochen betrifft, ist meine Frau die hervorragende Köchin. Aber sie ist ja jetzt auf dem Abnehmtrip wegen „Let’s Dance“. Da wird abends überhaupt nichts mehr gegessen. Es gibt ein chinesisches Sprichwort: Ab 18 Uhr gib nur noch deinem Feinde."

Judith Williams erklärt: "Also so schlank bin ich nicht, ich habe einen guten Body unterm Kleid an. Aber ich habe für „Let’s Dance“ wieder mit Sport angefangen. 20 Jahre habe ich nichts getan und gemerkt, dass es meinem Körper damit nicht gut geht. Seit ich von meiner Teilnahme weiß, mache ich mein Programm ganz strikt, und es tut mir sehr gut."

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken