Jürgen Drews

Jürgen Drews: Beginnt jetzt der Schlager-Zoff?

21.10.2017 > 12:32

© Getty Images

Schlager ist geil – das finden spätestens seit Helene Fischers (33) Ohrwurm „Atemlos“ immer mehr Deutsche. Und dass sich in der Branche dank immenser CD-Verkäufe, zahlreicher Party-Reihen und TV-Auftritte aktuell viel Geld in diesem Genre verdienen lässt, haben mittlerweile auch Künstler aus dem englischsprachigen Pop-Metier erkannt. Die Folge: Viele satteln plötzlich um. Ganz zum Ärger der alteingesessenen Schlager-Stars - wie zum Beispiel Jürgen Drews!

 

Jürgen Drews bekommt immer mehr Konkurrenz

Zuletzt wechselten die ehemaligen Boygroup-Mitglieder Ross Antony (43, Bro’Sis), Jay Khan (35, US5) und Eloy de Jong (44, Caught in the Act) die Seiten - den Schlager-Urgesteinen ist das ein Dorn im Auge. Eloy versucht sich gerade mit der Single „Regenbogen“ als deutschsprachiger Musik-Act – und wählt ausgerechnet einen Songtitel, den bereits Vanessa Maiund Jürgen Drews (72, „Und ich schenke dir einen Regenbogen“) für sich beanspruchten. „Eloy singt jetzt auch über den Regenbogen? Das ist ja eine Sauerei. Aber ich bin jetzt 72 Jahre und schon ein alter Hase. Mir kann so schnell keiner das Wasser reichen“, bemerkt Jürgen Drews lachend, als "Closer" ihn zur Single seines neuen Kollegen befragt.

Jürgen Drews Perücke

Jürgen Drews: Trägt er eine Perücke?

Klingt so, als würde die neue Konkurrenz ganz locker sehen. Oder ob doch ein Fünkchen Ernst in seiner Aussage mitschwingt? Eloy selbst findet: „Ich glaube, die Musikwelt ist groß genug für uns alle.“

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion