Jürgen Drews: Große Sorge! Neues Drama nach der Darm-OP!

Jürgen Drews (73) ist nach seiner OP sichtlich erschöpft. Trotzdem gönnt sich der Sänger keine Ruhe...

Jürgen Drews
Foto: Getty Images

Er wirkt blass und ausgelaugt. Doch keine zwei Wochen nach seiner Darm-OP will Jürgen Drews (73) schon wieder Vollgas geben. Kann das gut gehen?

Gerade verkündete der „König von Mallorca“ sein Bühnen-Comeback. „Ich bin schon ganz aufgeregt. Ich sitze schon in den Startlöchern, obwohl ich mich noch gar nicht so richtig fühle …“ Seine Fans bat er um Hilfe: „Ihr unterstützt mich bestimmt. Weil ganz fit werde ich noch nicht sein.“

 

Mutet sich Jürgen Drews zu viel zu?

Doch wieso schont sich der 73-Jährige dann nicht? Erst vor wenigen Tagen wurde er aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem er wegen drohendem Darmverschluss unterm Messer lag. Auch Fans finden sein Verhalten fatal: „Nicht zu früh auf die Bühne! Wir warten auch noch länger“, schreibt einer auf Instagram. Ein anderer fordert: „Verstehe diesen Raubbau am Körper nicht. Erst auskurieren!“

Jürgen Drews: Koma-Schock
 

Jürgen Drews: Drastische Konsequenz nach der OP!

Auch Tochter Joelina verriet "Closer" vor einiger Zeit: „Ich mache mir schon Sorgen, weil ich weiß, wie er zu Hause manchmal nur noch am Schlafen ist, weil er extrem überanstrengt ist.“ Als "Closer" sich nach Drews’ Befinden erkundigt, lässt er über sein Management ausrichten, dass die Ärzte ihm grünes Licht für den Auftritt gegeben hätten – sofern er sich gut fühle. Die Wunde würde er noch spüren, deshalb seien bestimmte Bewegungen für ihn tabu. Ein Hocker soll auf der Bühne bereitstehen, um sich zwischendurch setzen zu können. Klingt, als könne der König nur noch mit halber Kraft regieren...