Jürgen Vogel, Heino Ferch & Co.: Autofahrer-Beichten

Das Autofahren ist ja so eine Sache. Der eine ist ein seelenruhiger Fahrer, der andere ein cholerischer Beifahrer.

Jürgen Vogel ist ein "Kontroletti"

Was bei den deutschen Promis so im Auto abgeht, ob sie als Beifahrer auch mal ausflippen oder gelegentlich zu schnell fahren, haben sie InTouch Online exklusiv verraten.

Schauspieler Jürgen Vogel war besonders ehrlich zu uns. Er kennt seine Schwächen als Beifahrer ganz genau:

"Ich bin mal auf dem Nürburgring als Beifahrer mitgefahren - es war eine Qual. Du leidest und denkst, wann kommt jetzt die Kurve. [...] Ich schon ein bisschen so ein Kontroletti. das ist auch so einen Männerkrankheit."

Heino Ferch ist da um einiges entspannter als Beifahrer unterwegs. Immerhin man keine Wahl: "Ich vertraue dem Fahrer. Wenn der Scheiße baut, ist der ja mit dran", erklärte er uns.

Eine tickt erst aus, wenn sie sich selbst in Gefahr sieht: Jessica Schwarz.

"Ich mag es vor allem nicht, wenn die Fahrer anfangen SMS zuschreiben."

Wenn es ums Autofahren geht, denkt Schauspieler Stephan Luca in eine ganz andere Richtung: "Kauf Dir das älteste Auto der Welt, bau eine Sitzheizung ein und Sie haben einen schönen Abend. Frauen stehen total auf Sitzheizungen."