Julia Roberts steht lieber vor als hinter der Kamera

Vor fast 30 Jahren erlebte Julia Roberts mit dem berühmten Kinofilm „Pretty Woman“ ihren schauspielerischen Durchbruch. Seitdem ist sie aus Hollywood nicht mehr wegzudenken!

Julia Roberts ist Mutter aus Leidenschaft
Sie hat kein Interesse daran, Regisseurin zu werden
Foto: Getty Images

Doch nach so vielen Jahren ist es nichts Ungewöhnliches, wenn sich Schauspieler irgendwann unterfordert fühlen und sich auch hinter der Kamera versuchen.

So übernahmen schon Hollywood-Größen wie Angelina Jolie, Ben Affleck und Jodie Foster plötzlich den Job des Regisseurs und gaben somit Anweisungen anstatt selber zu schauspielern. Kein Wunder, dass zuletzt auch Gerüchte um Julia Roberts laut wurden. Angeblich denke sie darüber nach, sich als Regisseurin auszuprobieren.

Ob diese Gerüchte wirklich stimmen, erzählt Julia jetzt im Interview mit ‚spot on news’. „Nein, das ist nichts für mich“, dementiert die 48-jährige. „Meine Regieanweisungen gebe ich meinen Kindern, das reicht mir. Ich versuche, sie rechtzeitig zur Schule zu bringen und sie zu füttern, das war es dann aber auch schon mit meinen Regieambitionen.“