Justin Bieber: Petition für seine Abschiebung gestartet

Ein ganzes Land hat die Nase voll von seinen Eskapaden! In den USA wurde jetzt eine Petition gestartet, die die Ausweisung von Justin Bieber (19) fordert.

Justin Bieber soll ausgewiesen werden
Foto: Instagram

Nachdem der Popstar wegen illegaler Autorennen und Alkohol am Steuer jetzt sogar verhaftet wurde, reicht es den Amerikanern endgültig. Sie wollen, dass der Kanadier wieder in sein Heimatland zieht.

Etwa 98.000 Leute haben die Petition bisher schon unterzeichnet. "Wir Menschen der Vereinigten Staaten haben das Gefühl, dass wir in der Welt der Popkultur falsch verstanden werden. Wir würden es gerne sehen, dass Justin Bieber, der gefährlich, rücksichtslos, zerstörerisch und Konsument von Drogen ist, dem Land verwiesen und ihm seine Green Card entzogen wird. Er gefährdet nicht nur die Sicherheit unserer Bevölkerung, er hat außerdem einen schlechten Einfluss auf unsere jüngere Generation. Wir würden Justin Bieber gerne aus unserer Gesellschaft entfernen", heißt es in dem Text.

Bisher muss sich der Sänger aber wohl noch keine ernsthaften Sorgen machen. Da er sich bisher noch keine Gewalttat zu Schulden kommen lassen hat und auch noch nicht im Gefängnis saß, droht ihm laut Gesetz keine Abschiebung.

Trotzdem: Sobald 100.000 Unterschriften zusammengekommen sind, muss sich das Weiße Haus mit der Angelegenheit beschäftigen...