Kader Loth: Schockierende Beichte

InTouch Redaktion
Kader Loth: Traurige Baby-Beichte
Foto: Facebook/ Kader Loth

Es war keine leichte Zeit für Kader Loth: Das Reality-TV-Sternchen offenbarte im Februar 2018, dass sie sich die Gebärmutter hat entfernen lassen.

Das war notwendig, da sie an der schmerzhaften Erkrankung Endometriose leidet – dabei bildet sich Gewebe außerhalb der Gebärmutterhöhle. Mittlerweile hat sie kaum noch Schmerzen – dennoch war die Zeit nach alles anders als einfach.

 

Kader Loth hatte schwere Depressionen

Kader Loth verriet nämlich in einem Instagram-Post, dass sie nach der Operation in eine schwere Depression gefallen ist. "In kleinen Schritten geht es langsam wieder in ein 'normales' Leben zurück. Die letzten Monate war es so still um mich, weil ich wegen einer Gebärmutter-OP in psychischer Behandlung war (Depressionen)", schrieb sie.

Durch die Entnahme der Gebärmutter kann Kader Loth nicht mehr schwanger werden – das belastet sie offenbar sehr. Dabei hätte sie gerne mit ihrem Ehemann noch ein Kind bekommen. Durchaus würde für sie aber auch eine Leihmutterschaft oder Adoption in Frage kommen, wie sie damals in der „Bild“ verriet.