Kälte-Rekord in Deutschland geknackt

InTouch Redaktion
Schnee-Chaos und Glätte - So extrem schlägt der Winter jetzt zu!
Foto: iStock

So kalt war es im Februar noch nie! In Deutschland wurde jetzt ein Kälte-Rekord geknackt, den es seit rund 100 Jahren nicht mehr gegeben hat.

In der vergangenen Nacht sind die Temperaturen auf der Zugspitze auf richtig kalte 30,5 Grad gesunken, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Zuletzt wurden solche Werte im Februar zu Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1901 gemessen – damals lagen die Werte bei 35,6 Grad.

Die Temperaturen sind am Montagmorgen wieder leicht gesunken – mit minus 27 Grad war es aber noch immer extrem kalt. Die nächste Nacht könnte ebenfalls wieder extrem frostig werden: "Im Norden ist es etwa drei Grad kälter als in der Nacht davor, im Süden etwas wärmer", so ein Sprecher des DWD.

Die Kälte-Welle bleibt uns vorerst erhalten. In der kommenden Nacht könnte es auch wieder richtig kalt werden – tagsüber liegen die Temperaturen heute bei rund minus 10 Grad. Etwas milder wird es wieder ab dem Wochenende: Dann sind wieder Werte knapp über dem Gefrierpunkt möglich.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken