Kaley Cuoco wird von ihrem Ex-Mann auf Unterhalt verklagt

Ja, ja. Es ist immer ganz freundschaftlich auseinander gegangen.

Kaley Cuoco Scheidung
Foto: Instagram / Kaley Cuoco

Kein Streit. Sie lieben sich einfach nicht mehr. 

Natürlich wäre es den gescheiterten Ehen der Hollywood-Stars zu wünschen, dass es wirklich so ist, aber relativ schnell kommt dann doch heraus, dass die Dinge leider nicht so friedlich sind.

Nun müssen wir auch feststellen, dass es bei Kaley Cuoco und Ryan Sweeting zumindest rechtlich schon böses Blut gibt. Er verklagt seine Noch-Ehefrau auf Unterhalt und fordert auch, dass sie seine Anwaltskosten übernimmt, wie E! News berichtet.

Kaley halte da allerdings gegen. Im Ehevertrag sei das ihrer Meinung nach wohl anders geregelt. Zwar dürfte der Tennis-Profi finanziell abgesichert sein, aber die Summen, die Kaley verdient, sind da wohl deutlich höher. Sie kassiert Berichten zufolge 1 Million Dollar pro Episode "The Big Bang Theory". Das macht 22 - 24 Millionen Euro pro Staffel.

Dass es so schnell zu einem finanziellen Rechtsstreit kommt, lässt vermuten, dass auch die Trennung nicht unbedingt freundschaftlich verlief. Da kann man nur hoffen, dass sie all das schnell hinter sich bringen können.