Kanye West: Arbeitswahn und Burn-Out trieben ihn in die Psychoklinik

InTouch Redaktion
Kanye West hat sein Versprechen gebrochen und wird jetzt verklagt
Foto: Getty Images

Schon häufiger musste man an der mentalen Gesundheit von Kanye West zweifeln. Wirre Tweets, die entweder jeglichen Zusammenhang entbehrten oder schlichtweg größenwahnsinnig waren, versetzten Fans schön häufiger in Sorge. Andere hielten es nur für eine Show.

Leider sieht es nun so aus, als wäre mit ihm wirklich etwas nicht in Ordnung. Wie CNN bereits berichtete habe er einen Nervenzusammenbruch erlitten. Nachdem ein medizinischer Notruf eingegangen ist, sei der Mann von Kim Kardashian in Handschellen abgeführt und ins Krankenhaus gebracht worden.

Was genau zu seinem Zusammenbruch führte, ist noch nicht ganz bekannt. Nun berichten allerdings mehrere US-Medien, er leidet an Burn-Out und habe schon länger an Schlaflosigkeit gelitten. Teilweise soll er 48 Stunden lang durchgearbeitet haben. Bei seinen letzten Konzerten habe er zudem immer wieder schräge verwirrte Reden zur US-Wahl gehalten.

Schon am Montag sagte er die restlichen 21 Termine seiner US-Tour ab. Zu dem Zeitpunkt wurden noch keine Gründe genannt.