Karl-Erivan Haub: Keine Überlebenschance mehr für Tengelmann-Chef

InTouch Redaktion

Karl-Erivan Haub ist verschwunden! Die Suche nach dem vermissten Tengelmann-Chef ging zunächst weiter.

Karl-Erivan Haub: Keine Überlebenschance mehr für Tengelmann-Chef
Foto: dpa

Offenbar gibt es aber keine Überlebenschancen mehr.

Am vergangenen Samstag war der Unternehmer alleine zu einer Skitour aufgebrochen. Karl-Erivan Haub wollte zum Klein Matterhorn – aber er kam nie wieder zurück! Der Tengelmann-Bos verschwand am 7. April. Seitdem läuft die Suche nach dem 58-Jährigen auf Hochtouren.

Tengelmann teilte im Namen der Familie mit, dass es „in den extremklimatischen Bedingungen eines Gletschergebietes“ keine Überlebenschancen mehr bestehe, wie die Nachrichtenagentur dpa berichtet. Nur bei einer guten Ausrüstung könne man mehrere Tage im Eis überleben. Karl-Erivan Haub soll jedoch keine dicke Sportkleidung getragen haben. Der Rettungsarzt in Zermatt, Axel Mann, sprach ebenfalls nur noch von sehr geringen Überlebenschancen.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken