Katy Perry: Dramatisches Todes-Drama im Gerichtssaal

InTouch Redaktion
Katy Perry
Foto: Getty Images

Mit dieser dramatischen Wendung hat Katy Perry (33) sicher nicht gerechnet, als sie sich vor mehr als drei Jahren dazu entschlossen hat, ein Kloster in Los Angeles zu kaufen.

 

Die Nonnen halten Katy Perry für unwürdig

Das Problem: Zwei Nonnen wehren sich dagegen, dass die Immobilie in die Hände der Sängerin fällt. Denn: Sie halten Katy Perry für unwürdig, das Kloster zu kaufen. Ihre Musik empfinden sie ebenfalls als unangemessen.

Katy Perry & Co.: So heißen die Stars wirklich
 

Katy Perry & Co.: So heißen die Stars wirklich

Da Katy Perry das Kloster dennoch haben möchte, ging die ganze Sache vor Gericht - mit tödlichem Ende.

 

Schwester Catherine bat Katy Perry sogar noch darum, mit dem Streit aufzuhören

Eine der Nonnen, Schwester Catherine Rose (89) brach noch während der Verhandlung am 9. März im Gerichtssaal zusammen und starb. Das wurde auf der Website der Ordensschwestern offiziell bestätigt. Über die exakte Todesursache wurden bisher noch keine genauen Angaben gemacht.

Nur wenige Stunden vor ihrem Tod soll Schwester Catherine Rose Katy Perry sogar darum gebeten haben, die Streitigkeiten beizulegen, da sie damit vielen Menschen schade. Die Sängerin hat sich bisher noch nicht zu dem dramatischen Todes-Drama geäußert.