Kayla und Georgina wollen aussehen wie Katie Price

Für 72.000 Euro kann man sich ein wirklich schönes tolles Auto kaufen. Auch eine kleine Wohnung in einer kleineren Stadt wäre drin.

Kayla Morris und Georgina Clarke
Foto: twitter / Kayla Morris

Eine gute Rolex könnte man sich dafür auch leisten, die gewinnt bei guter Pflege sogar an Wert. Was auch immer man sich für so viel Geld auch leisten mag - Georgina Clarke (38) und ihre Tochter Kayla Morris (20) interessiert das alles offenbar nicht.

Dieses britische Mutter-Tochter-Gespann investierte rund 72.000 Euro in Schönheits-OPs um so auszusehen wie Katie Price. Doch bislang scheint das noch nicht so gelungen zu sein. Außer der enormen Oberweite von Tochter Kayla (G-Körbchen) erinnert noch nicht so viel an die britische Trash-Queen.

Seitdem Kayla 17 ist, sparte sie als Stripperin auf ihre OPs. Mühsame Arbeit, die sie sich jetzt lieber spart, denn sie hat nun einen reichen Freund gefunden, der das irre Vorhaben sich noch weiter operieren zu lassen finanziert. Und schließlich soll Mutti auch nicht leer ausgehen. Auch sie will weitermachen. "Ich will einfach nicht alt werden", gibt Mutter Georgina im Gespräch mit "This Morning" auf dem britischen Sender ITV zu.

In der Tat sehen sich Mutter und Tochter sehr ähnlich. Das liegt allerdings er an der undurchdringlichen Maske an Make-up und durch OPs und Unterspritzungen verzerrter Gesichtszüge.

"Ich bin so froh eine Tochter wie Kayla zu haben, die für meine Eingriffe zahlt. Mir macht es nichts aus, dass sie dafür strippt oder einen Sugar-Daddy hat. Wir leben den Traum", ergänzt Georgina.

Kayla hatte eine Brust OP. Immerhin verzichtete ihre Mutter bislang darauf sich richtig unters Messer zu legen. Dafür investierte das Duo Tausende Euros für Lippen-Injektionen, Stunden unter dem Solarium, Permanent Make-up und unterspritzte Wangen.

Natürlich denken die Zwei noch lange nicht daran aufzuhören. Schließlich will Kayla ihre Brüste noch auf Körbchengröße Doppel-J aufpumpen lassen. Damit wird sie dann ganz bestimmt fast genauso aussehen wie Katie Price... ganz sicher...