Keine Hochzeitseinladungen: Jetzt rächt sich Meghan Markles Familie

InTouch Redaktion
Meghan Markles Familie rächt
Foto: GettyImages

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle war das Event des Jahres. Schon Monate zuvor hoffte jeder, der das Paar kennt, auf eine der heißt begehrten Einladungen.

Während der Zeremonie folgte dann die große Überraschung. Meghan hatte aus ihrer Familie lediglich ihre Mutter Doria Ragland eingeladen. Vom Rest ihrer Familie war keine Spur. Ihr Vater machte vor der Hochzeit mit Negativschlagzeilen und einem Herzinfarkt auf sich aufmerksam und wollte seine Tochter an ihrem großen Tag nicht blamieren.

 

Der Rest der Familie ist derweil stinksauer, dass die 36-Jährige niemanden eingeladen hat. Ihre Neffen Tyler und Thomas Dooley, deren Mutter Tracy und Tylers Freundin Sandra reisten extra aus Amerika an, um bei der Hochzeit dabei zu sein – allerdings ohne Einladung. Sie wollten ihr Glück einfach mal versuchen.

Anstatt zu akzeptieren, dass es keine Hochzeitseinladungen für sie gab, plauderte Tracy lieber bei „Good Morning Britain“ über Meghan und erzählte, dass sie sich seit 20 Jahren nicht gesehen hätten. Sie wünsche ihr dennoch viel Glück mit Harry. Auch Meghans Neffe Nick und seine Mutter Teresa wollten in der Presse auf sich aufmerksam machen, setzten sich Papierkronen von Burger King auf den Kopf und ließen sich dabei fotografieren. Autsch!