Kerstin Ott: Ihre traurige Vergangenheit

InTouch Redaktion

So ziemlich jeder kennt ihren Hit! Kerstin Ott wurde mit dem Song "Die immer lacht" deutschlandweit bekannt.

Kerstin Ott: Ihre traurige Vergangenheit
Foto: Getty Images

Auch die Sängerin selbst scheibt stets ein Lächeln auf den Lippen zu haben. Doch das war nicht immer so!

Kerstin Ott: Das plant sie mit ihrer Frau nach der Hochzeit
 

Kerstin Ott: Wundervolle Neuigkeiten nach ihrer Hochzeit!

 

Traurige Beichte von Kerstin Ott

Gegenüber "norsbuzz.de" spricht Kerstin ott offen über ihr Outing. "Ich habe wie jeder andere Mensch Höhen und Tiefen im Leben gehabt und daraus gelernt. Das fing damit an, dass ich auf Frauen stehe und mich relativ früh geoutet habe. Damals war das alles noch ein bisschen anders, und natürlich habe ich die eine oder andere Ausgrenzung erlebt", erklärt die Musikerin. Eine Zeit, die sie geprägt hat.

"Ich finde es wichtig, solche Themen aufzugreifen, damit junge Leute, die heute in der Situation sind, sich daran vielleicht orientieren können. Damit sie wissen, dass die Welt danach nicht untergeht, sondern eigentlich schöner wird", verrät sie weiter.

 

Kerstin Ott kämpft für Toleranz

Weil sie selber negative Erfahrungen machen musste, setzt sich Kerstin Ott jetzt für Toleranz ein. Doch auch 2018 sind die Menschen noch lange nicht offen für Homosexualität. "Das ist sehr gemischt. Dadurch, dass es in den Medien aufgegriffen wird, ist schon alles offener geworden. Ich glaube aber auch, dass viele Menschen immer noch auf dem Standpunkt sind, dass das eine Krankheit ist. Das macht mich natürlich traurig. Ich weiß, dass ich die Menschen nicht verändern kann in ihrem Denken - aber vielleicht kann ich mit dem Song den Menschen, die sich in dieser Situation befinden, etwas Halt geben und sagen: Wenn ihr nicht jedem gefallt, ist das einfach so", so Kerstin Ott.