Kerstin Ott: Traurige Baby-Beichte

Die Künstlerin hat traurige Zeiten hinter sich. Jetzt spricht Kerstin Ott über ihre harte Vergangenheit...

Kerstin Ott
Foto: Getty Images

Mit dem Song "Die immer lacht" wurde Kerstin Ott (36) vor fast drei Jahren über Nacht zum Star. Dass der Sängerin in ihrem Leben sehr oft ganz anders zumute war, wissen nur die wenigsten.

Weil ihre Mutter krank war, wuchs die Künstlerin in Pflegefamilien auf. An eine Familie, in der Zucht und Ordnung auf der Tagesordnung standen, erinnert sie sich, als wäre es gestern gewesen: „Es war alles sehr durchgetaktet, hatte was von der Bundeswehr.“ Liebe und Geborgenheit erfuhr sie als Kind nicht: „Das Pärchen war sehr kühl. Sie haben die Kinder nie in den Arm genommen, gingen nicht liebevoll mit ihnen um.“

 

Kerstin Ott hatte es als Baby und Kind nicht leicht

Das Ergebnis war, dass Kerstin Ott als Jugendliche mit Nähe nur schwer umgehen und sie kaum zulassen konnte. Das änderte sich zum Glück irgendwann. Heute ist die Sängerin mit ihrer großen Liebe Karolina (35) verheiratet, die zwei Kinder mit in die Ehe brachte – somit hat sie doch noch die Familie gefunden, nach der sie sich so gesehnt hat. Die beiden genießen ein ganz normales, entspanntes Leben. "Meine Frau Karolina und ich fahren gern mit unserem Bus ans Wasser und genießen die Ruhe und die Natur", schwärmt Kerstin Ott. Wie schön!

 

Das könnte dich auch interessieren: