Kim Gloss macht sich gerne zum Mama-Affen!

Jetzt ist Kim Gloss aber definitiv der Kragen geplatzt.

Kim Gloss macht sich gerne zum Mama-Affen!
Kim Gloss macht sich gerne zum Mama-Affen! Foto: Kim Gloss / Facebook

Nachdem die junge Mutter immer wieder Häme für ihre Postings mit ihrer kleine Tochter einstecken.

Die Ex-Freundin von Rocco Stark, der übrigens der Vater der kleine Amelia ist, kassierte einen bitterbösen Shitstorm, nachdem sie ein Video teilte, welches sie beim Spielen mit ihrem Kind zeigt. Natürlich bekam Kim Gloss durchaus auch positives Feedback und Zuspruch, aber die Sticheleien haben die Sängerin offenbar so geärgert dass sie reagieren musste. In einem weiteren Post macht Kim Gloss klar, dass sie sich als Mama gerne zum Affen macht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kim Gloss macht sich für ihre Tochter gerne zum Affen

Sie schreibt: „Ich bin stolz Mama zu sein, ich zeige es gerne und mache mich auch gerne für meine Tochter zum Affen! Gestern habe ich einen Moment aus meinem "Leben mit Kind" gepostet, was wohl einigen nicht so ganz gefallen hat. Ich schäme mich nicht für mein Video, jedoch schäme ich mich für manche Kommentare Mamis, wir sollten solche Momente öfter teilen. Unter dem Hashtag #mutterleben können wir den Leuten mal zeigen was für tolle und auch mal lustige Momente wir mit unseren Kids erleben dürfen. Gestern habe ich eine Frisur verpasst bekommen und wurde von einem kleinen Ninja turtle bekämpft und ja ich sehe müde aus, auch das gehört zum #mutterleben dazu!!! Bin gespannt auf eure Fotos/Videos. Teilt es weiter und macht mit, ich würde mich sehr freuen.“ Bleibt abzuwarten, ob diese Ansage von Kim Gloss bei ihren Hatern ankommt.