Kim Gloss wird Serienstar

Kim Gloss: Rundumerneuerung beim Beauty-Doc

14.09.2016 > 18:25

© Facebook/ Kim Gloss

Es wäre ja auch einfach Quatsch, es zu leugnen. Kim Gloss steht zu ihren Beauty-Eingriffen und gibt auch offen zu, dass sie ihren gelegentlichen Plastik-Look auch gut findet, wie er ist.

Aber einmal angefangen mit den kleinen Korrekturen, fällt es der Sängerin wohl doch schwer, damit aufzuhören. Und nun ließ sie grade wieder ihr Gesicht tunen. Immerhin konnte das Skalpell bei diesen "Korrekturen" in der Schublade bleiben.

Ihr Arzt verrät gegenüber Bild: „Kim kam am Dienstag zur Auffrischung ihrer Oberlippe zu mir in die Klinik. Diese war nach der letzten Aufspritzung vor anderthalb Jahren etwas zurückgegangen.“

Anstelle einer schwerwiegenden Nasen-OP, blieb Kim auch bei ihrem Näschen lieber bei der Spritze mit Hyaluronsäure. „Mit ihrer unförmigen Nase, vor allem der Eindellung der Nasenwurzel, hatte Kim schon länger zu kämpfen. Ich habe jetzt mithilfe von 0,2 Millimeter Hyaluronsäure ihren Nasenrücken begradigt. Die dadurch bedingte Verschönerung des gesamten Gesichts war viel mehr, als Kim sich vorher vorgestellt hatte“, erklärt Bruce Reith den Eingriff.

Die Eingriffe bei Kim Gloss waren allerdings nicht immer so vergleichsweise harmlos und mit einem Piekser erledigt. So ließ sie sich zuletzt die Augenbrauen per Transplantation verdichten und auch der Haaransatz sollte so ein bisschen nach vorne wandern. Dazu kommt eine Brust-OP, gemachte Zähne und natürlich auch die viel diskutierte Aufspritzung der Lippen. 

 

 

TAGS:
Anzeige

Vollkommene Verführung!

Lieblinge der Redaktion