intouch wird geladen...

Kim Kardashian: Gewichtszunahme um Werbe-Deal zu ergattern?

Ist sie wirklich so berechnend?

In Hollywood geht das Gerücht um, die im sechsten Monat schwangere Kim Kardashian (32) stopfe sich voll, um einen lukrativen Werbe-Deal an Land zu ziehen.

Kim Kardashian hat Babyfotos in Umlauf gebracht
Kim Kardashian hat Babyfotos in Umlauf gebracht WENN

Wie die amerikanische "InTouch" berichtet, soll die 32-Jährige damit den Plan verfolgen, Diät-Firmen auf sich aufmerksam zu machen und als prominentes Gesicht einen Millionen-Vertrag zu ergattern.

Dass diese Idee gar nicht so dumm ist, zeigt die Vergangenheit.

Als Jessica Simpson (32) während ihrer Schwangerschaft mit Töchterchen Maxwell wirklich alles aß, was ihr zwischen die Finger kam und kräftig zulegte, kam Weight Watchers auf sie zu.

Kurz nach der Geburt wurde Jessica Simpson, die 40 Pfund zugenommen hatte, als neues Gesicht der Diät-Firma vorgestellt.

Angeblich erhielt sie als Marken-Botschafterin die stolze Summe von vier Millionen Dollar.

Bei Jessica Simpson lagen die Babypfunde in ihrer mangelnden Willensstärke begründet. Bei Kim Kardashian soll Geldgier der Grund sein.

"Es würde mich nicht wundern, wenn sie wie ein Ballon aufgeht, damit die Gewichtsabnahme hinterher noch dramatischer ist", sagte ein Insider dem "Star"-Magazine.

Die Verträge vieler Diät-Firmen seien so strukturiert, dass der Marken-Botschafter einen Bonus erhält, wenn er eine größere Menge Gewicht in einer kürzeren Zeit verliere.

"Sie weiß genau, was sie macht, wenn sie ihre zusätzlichen Kilos zur Schau stellt und sich öffentlich mit Essen vollstopft. Je dicker sie aussieht und je mehr es scheint, als wäre ihr Essverhalten außer Kontrolle geraten, desto wertvoller wird sie. Alles was Kim tut ist absichtlich," erklärte der Insider weiter.

Wenig überraschend ist, dass auch Kims Mutter von dem Deal profitieren würde und ihre Tochter regelrecht antreibe, Verträge zu unterschreiben.

Sowohl Weight Watchers als auch die in den USA sehr bekannte Diät-Firma Jenny Craig haben dementiert, sich mit dem Reality-Star in Vertragsverhandlungen zu befinden.

Die Sprecherin von Dunkan Diet erklärte der amerikanischen "InTouch", außerordentlich gerne mit Kim Kardashian arbeiten zu wollen...

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';