Kim Kardashian wird auf 160 Millionen Euro verklagt

Hast du mal ein bisschen Cash auf der hohen Kante? Reality-Star Kim Kardashian hat schon so einiges an Geld verdient in ihrem Leben.

Kim Klage
Kim Klage getty

Nicht nur, dass sie für Event-Auftritte und Instagram-Posts viel viel Geld bekommt, sie verdient auch noch durch ihr Video-Spiel unfassbar viel. Doch eine ihrer Haupteinnahmequelle war eigentlich ihre Beauty-Kollektion "Kardashian". Eigentlich! Zusammen mit ihren Schwester Kourtney und Khloé, mit denen sie das zusammen aufgebaut hat, werden die Kardashian-Girls auf 160 MILLIONEN Euro verklagt.

Betrug, Vertragsbruch und Täuschung wird den Schwestern von ihrem Investor "Hillair Capital Management" vorgeworfen, wie "tmz" berichtet. "Der Deal war, dass die Firma mehrere Millionen in die schwächelnde Kardashian-Beauty-Marke investiert und dafür dienen die Schwestern weiter als Aushängeschild und werben auf ihren Accounts für die Beauty-Produkte" heißt es in den Gerichtsdokumenten. "Doch Kim, Khloé und Kourtney haben kurz nach Vertragsabschluss die Vereinbarung nicht eingehalten und sofort aufgehört für die Produkte zu werben." Dafür spricht, dass der letzte Werbe-Post von Kim auf Instagram ganze 4 1/2 Monate zurückliegt.

Und es wird auch schnell klar, warum die Kardashians den Deal nicht eingehalten haben: "Sie wollten mehr Geld aus dem Projekt rausschlagen und haben die ganze Zeit nach einem anderen Investor gesucht, der ihnen mehr zahlt und 'Hillair Capital Management' aufkauft, sodass sie nicht mehr mit ihnen arbeiten müssen", besagen die Gerichtsdokumente weiter. Ist das jetzt also die Quittung für die Geldgier?

Immerhin hat die Firma wohl rund 160 Millionen Euro Verlust gemacht - kein Schnäppchen! Doch das ist nicht das erste Mal, dass die Kim, Khloé und Kourtney für ihre Beauty-Kollektion verklagt wurden. Schon im Juni 2012 und im Juli 2014 wurden die Anwälte eingeschaltet und die Schwestern mussten sich vor Gericht verteidigen.

Ob die Schwestern diese heftige Summer zahlen müssen, ist noch nicht entschieden. Es bleibt also spannend...

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';