Kleinflugzeug stürzt in den Bodensee

InTouch Redaktion
Kleinflugzeug stürzt in den Bodensee
Foto: iStock

Ein Flugzeug ist in den Bodensee gestürzt. Der Pilot verlor offenbar die Kontrolle über die Maschine. Es sollen zwei Menschen an Bord gewesen sein.

Nach dem Flugzeugabsturz wurden Trümmerteile aus dem See gefischt, wie der SWR schreibt. Die Maschine war auf dem Weg von Zürich auf dem Weg nach Hamburg. Laut dem „Südkurier“ liegt das Flugzeug in 58 Metern Tiefe.

Eine Bergung gestaltet sich schwierig und kann sich möglicherweise über mehrere Tage hinziehen. Es werden dafür Spezialgeräte gebraucht, heißt es weiter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Offenbar wurden mehrere Kinder Augenzeugen des schrecklichen Absturzes.