Klinik-Schock: "Goodbye Deutschland"-Steffen Jerkel auf Intensivstation!

InTouch Redaktion

Eigentlich müssten Steffen Jerkel und Peggy Jerofke total glücklich sein. Das Paar muss aber kurz vor der Geburt ihres Babys einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Steffen musste in die Klinik und liegt auf der Intensivstation! 

Klinik-Schock: "Goodbye Deutschland"-Steffen Jerkel auf Intensivstation!
Foto: Facebook.com / Steffen Jerkel

Nach einer Party-Nacht landete Steffen Jerkel auf der Intensivstation - dort musste er drei Wochen lang liegen. Auf der Party kam es zu einem schweren Unfall, wie der Auswanderer jetzt verriet: "Dann wollte ich eben einen Hechtsprung vom Tisch oben runter auf meinen Freund drauf machen – ne vom Stuhl runter – und bin dann auf die Tischkante gesprungen"; erzählt er in einem Interview mit "Bunte". 

 

Seine Niere war gerissen

Er habe sich die Niere angerissen und eine Rippe gebrochen - das nahm er vorerst nicht ernst. Er ging erst drei Tage später ins Krankenhaus - ein fataler Fehler, wie sich dann herausstellte. "Das war auch ganz knapp. Da hatte ich kaum noch Blut", erzählt der "Goodbye Deutschland"-Star. "Dann lag ich drei Wochen intensiv und dann haben sie aber die Niere gerettet", sagt er. 

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken