Klinik-Schock: "Goodbye Deutschland"-Steffen Jerkel auf Intensivstation!

Eigentlich müssten Steffen Jerkel und Peggy Jerofke total glücklich sein. Das Paar muss aber kurz vor der Geburt ihres Babys einen schweren Schicksalsschlag verkraften: Steffen musste in die Klinik und liegt auf der Intensivstation!

Klinik-Schock: Goodbye Deutschland-Steffen Jerkel auf Intensivstation!
Klinik-Schock: "Goodbye Deutschland"-Steffen Jerkel auf Intensivstation! Foto: Facebook.com / Steffen Jerkel

Nach einer Party-Nacht landete Steffen Jerkel auf der Intensivstation - dort musste er drei Wochen lang liegen. Auf der Party kam es zu einem schweren Unfall, wie der Auswanderer jetzt verriet: "Dann wollte ich eben einen Hechtsprung vom Tisch oben runter auf meinen Freund drauf machen – ne vom Stuhl runter – und bin dann auf die Tischkante gesprungen"; erzählt er in einem Interview mit "Bunte".

Seine Niere war gerissen

Er habe sich die Niere angerissen und eine Rippe gebrochen - das nahm er vorerst nicht ernst. Er ging erst drei Tage später ins Krankenhaus - ein fataler Fehler, wie sich dann herausstellte. "Das war auch ganz knapp. Da hatte ich kaum noch Blut", erzählt der "Goodbye Deutschland"-Star. "Dann lag ich drei Wochen intensiv und dann haben sie aber die Niere gerettet", sagt er.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.