Königin Maxima: Erneuter Schicksalsschlag!

Wie viel Leid muss das niederländische Königshaus noch ertragen? Erst vor wenigen Wochen erschütterte der Selbstmord von Inés Zorreguieta, der Schwester von Königin Maxima, die Welt.

Wie der Informationsdienst der Regierung bekannt gibt, wurde bei Prinzessin Christina von Oranien-Nassau Krebs diagnostiziert. Schon im letzten Jahr soll die jüngere Schwester von Königin Beatrix die Diagnose erhalten haben. Doch es gibt auch gute Neuigkeiten. Prinzessin Christina soll stabil sein. "Christina hält ihre Krankheit für eine chronische Krankheit, mit der sie gut leben kann", berichtet die niederländische Zeitung "De Gelderlander".

Königin Maxima: So sehr leidet sie

Auch wenn es Prinzessin Christina gut geht, die Nachricht dürfte trotzdem ein Schock für das Königshaus gewesen sein. Zumal Königin Maxima aktuell auch noch den Tod ihrer Schwester verarbeiten muss. Wie sehr sie der Selbstmord von Inés erschüttert hat, erkennt man an den Worten der 47-Jährigen. "Meine kleine, liebe, talentierte Schwester Inés war krank. Sie konnte sich über nichts mehr freuen und sie konnte nicht geheilt werden. Unser einziger Trost ist, dass sie endlich Frieden gefunden hat", erklärte sie traurig bei einem Besuch in einem Therapiezentrum in Groningen. Keine einfache Zeit für die sonst so fröhliche Königin...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.