Königin Silvia von Schweden: Wütender Ausraster!

Bei Königin Silvia von Schweden liegen die Nerven blank, denn das ganze Land empört sich über ihre Tochter Madeleine...

Königin Silvia von Schweden
Foto: Getty Images

Vestimmt waren die Schweden bereits, als der köngliche Hof verkündete , dass Prinzessin Madeleine von Schweden (34) mit ihrer Familie schon wieder in das weit entfernte Florida zieht. Doch seit die Prinzessin ihre Teilnahme an den Nobel-Feierlichkeiten absagte, kochen die Gemüter geradezu über.  "Frau O'Neill soll mit ihren Mann und ihren Kindern in den USA bleiben, da passt sie am besten hin", ägert sich "Stoppa Pressarna" zufolge ein Royalist. In einem anderen Kommentar wird Madeleine sogar als faule Diva bezeichnet. Sie sei eigentlich verpflichtet, an der Nobel-Preisverleihung teilzunehmen. Ihre Absage gleiche einer Arbeitsverweigerung. Jetzt berichtet die Zeitschrift "Hänt" sogar über Pläne des Parlaments, der Prinzessin ihren Titel zu nehmen...

Prinzessin Victoria von Schweden
 

Prinzessin Victoria: Neue Fotos! So süß sind Estelle und Oscar!

"Der König muss sich danach richten, was für die Monarchie am besten ist, er hat keine Wahl", heißt es. Dass man ihr Nästhäkchen so beschimpft, macht Königin Silvia von Schweden (74) wütend. "Sie ist eine schwedische Prinzessin. Man muss ihr Respekt erweisen!"plazte es aus ihr heraus. Man solle sie in Frieden lassen, sie habe drei Kinder und genug zu tun. Die Art, wie Madeleine dargestellt wird, überschreite alle Grenzen. "Sie steht zu hundert Prozent hinter der Prinzessin und findet die Entwicklung sehr beunruhigend. Silvia hat darüber schon mit dem König gesprochen", so eine Freundin der Königin zum Portal "Stoppa Pressarna". Angeblich spricht Carl Gustaf (72) längst nicht mehr mit Madeleine, denn auch der König soll verärgert sein. Und Silvia? Sie wird weiter wie eine Löwin für Madeleine kämpfen.