Kollegah & Farid Bang: Gemeinsamer Kino-Film 2017?

Kollegah Farid Bang Kinofilm
Die beiden Rapper wollen offenbar nicht nur die Charts erobern Foto: Instagram / Farid Bang

Seit ein paar Jahren regieren sie die nationalen Charts, ihr Stil beeinflusst zahlreiche Deutschrap-Hits und ihre Video-Clips setzen neue Maßstäbe. An den Rappern Kollegah und Farid Bang kommt wohl niemand vorbei, der sich für aktuelle, deutsche Musik interessiert. Da die langjährigen Freunde musikalisch schon so ziemlich alles erreicht haben, wollen sie nun offenbar ein neues Territorium erobern: Die deutschen Kinos!

Angeblich planen die erfolgsverwöhnten Musiker ein gemeinsames Filmprojekt. Darauf deutet zumindest die Liste der Kinostarts für 2017 hin, die "Constantin Film" kürzlich veröffentlicht hat. Unter den zahlreichen neuen Titeln ist nämlich auch einer zu finden, der jeden Rap-Fan hellhörig werden lässt: „Jung Brutal Gutaussehend“.

Denselben Titel tragen nämlich auch die beiden sehr erfolgreichen Kollabo-Alben von Kollegah und Farid Bang, die 2009 und 2013 erschienen. Da der Titel von den beiden patentiert ist, deutet alles darauf hin, dass der Film von ihnen handelt, beziehungsweise sie zumindest an der Produktion beteiligt sind. Dass Kollegah einen feinen Sinn für hochwertig produzierte Videos hat und mit „Ghettoveteran“ bereits einen eigenen Youtube-Film produziert und veröffentlicht hat, schenkt dem Gerücht zusätzliche Glaubwürdigkeit. Der Streifen soll am 28. Dezember nächsten Jahres erscheinen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.