Kourthey Kardashian: Baby-Pfunde weggeschummelt

Auf dem Cover sind die Baby-Pfunde von Kourtney Kardashian plötzlich weg - auf der Hüfte allerdings noch lange nicht!
Foto: OK! weekly
 

Von wegen Baby-Pfunde weg! It-Girl Kourtney Kardashian gibt zu, dass auf dem Cover des US-Magazins "OK!" geschummelt wurde.

Kourtney Kardashian ist "not amused". Auf dem Cover des US-Magazins "OK!", für das sie mit Söhnchen Mason posierte, ist von ihren Baby-Pfunden nichts mehr zu sehen. Obwohl die Schwangerschafts-Kilos in Wirklichkeit noch lange nicht von ihren Hüften verschwunden sind! Jetzt motzte der Reality-Show-Star öffentlich: "Sie haben mit 'Photoshop' an meinem Körper rumgedoktort, so dass es aussieht, als hätte ich die ganzen Pfunde schon verloren."

Dass Kourtney aus heiterem Himmel wieder so schlank geworden ist, wäre auch sehr unwahrscheinlich gewesen. Fand das Shooting doch nur eine Woche nach der Geburt statt! Eine angebliche Diät der 30-Jährigen sollte laut "OK!" für den wiedergewonnen Traumkörper verantwortlich gewesen sein. Doch die Spontan-Erschlankte erklärt, dass sie die Titelstory nie verkauft und es das Interview nicht gegeben hätte - und verkündete das auch gleich über "Twitter": "Eines dieser wöchentlichen Magazine schreibt etwas Falsches über mich. Ein Exklusiv-Interview gab es nicht. Außerdem habe ich 40 Pfund während der Schwangerschaft zugenommen, nicht 26 - aber danke!"

Manche frisch gebackenen Mutti hätte sich über die digitale Verschönerung gefreut. Kourtney Kardashian war es zu viel. Stellt sich nur eine Frage: Hätte sie die "Photoshop"-Korrektur auch dann so kritisiert, wenn sie weniger auffällig gewesen wäre?