„Kranker Mensch!“: Carmen Geiss ist stinksauer

InTouch Redaktion
Carmen Geiss ist wütend auf Farid Bang
Foto: GettyImages

Die Rapper Farid Bang und Kollegah haben trotz antisemitischer Äußerungen einen Echo verliehen bekommen. Das sorgte in Deutschland für einen heftigen Aufschrei.

Nun mischt sich auch Carmen Geiss in die Debatte ein. Sie kann absolut nicht verstehen, warum so etwas passieren konnte. "JETZT HAST DU DEINE PLATTFORM!! Kranker Mensch!! Deutschland geht unter mit Dir, und mit Deiner bescheidenen Musik. Ich bin froh,dass ich im Ausland lebe!!", feuert die 52-Jährige auf Facebook. „Denn du, Farid Bang, bist eine arme Seele und wirklich eine kranke Person, die nicht nur ein Frauenverachter, sondern ein Deutsch-Hasser ist!!! Du bist einfach nur ein Opfer Deiner Vergangenheit!!“

 

In einem weiteren Post verkündet Carmen außerdem: "Sorry, wenn Farid Bang die Zukunft von Deutschland ist, dann ist Deutschland TOT!!" Für ihre Meinung bekommt sie allerdings nicht nur Zuspruch. Viele Fans verteidigen den Rapper und feuern gegen die Blondine. "Er macht mit seiner Musik Karriere. Und das mehr als erfolgreich. Er ist dabei immer noch menschlich. Tot ist Deutschland nur dank solchen Menschen wie dir, die ihr Leben bei RTL2 zeigen müssen, um damit angeben zu können, wie viel Geld sie doch haben. Und manch einer in Deutschland, sitzt vor dem Fernseher und weiß nicht, wie er morgen sein Brot belegen soll", schreibt ein wütender Fan auf Instagram.

Unterstützung bekommt Carmen allerdings von vielen Prominenten. So kritisierte Campino die beiden Rapper sogar direkt auf der Echo-Verleihung. Er halte Provokation für gut, doch "wenn Provokation eine frauenfeindliche, homophobe, rechtsextreme oder antisemitische Form annimmt, wird eine Grenze überschritten“, stellte er klar.