Lagerkoller im Dschungelcamp: Sophia Wollersheim wird immer merkwürdiger

Ist das jetzt bloße Schleimerei? Ist das Taktik?

Sophia Wollersheim macht Brigitte Nielsen wunderliche Komplimente
Foto: RTL

Warum redet sie so komische Sachen?

Sophia Wollersheim hatte sich relativ schnell die Sympathien der Zuschauer gesichert. Sie bestätigte nicht das Klischee der hohlen Silikon-Blondine und punktete damit.  An Tag 12 wird Sophia aber plötzlich wunderlich. 

Als erstes scheint unverhältnismäßig verärgert darüber, dass Nathalie Volk ihre Haarbürste auf Sophias Bett hatte liegen lassen. Bei aller Ordnungsliebe war auch Nathalie nicht wirklich klar, warum das nun so dramatisch war.

Es ging weiter mit einem Ausflug ins Esoterische.  „Ich habe das Gefühl, dass die Männerfraktion nicht so gut auf mich zu sprechen ist! Ich habe das Gefühl, dass die negativ auf mich abstrahlen. Ich merke negative Wellen. Die negativen Wellen, die greifen mich persönlich an", schwadronierte Sophia am Lagerfeuer. Helena Fürst versucht patent zu regeln: „Entspanne dich, lege dich hin und höre den Vögeln des Urwaldes zu.“

Doch dann wurde es richtig wunderlich und auch irgendwie unangenehm. Noch bevor Sophia mit Brigitte Nielsen in die Dschungelprüfung musste, überfiel sie die Dänin mit einem Schwall merkwürdiger, überbordender Komplimente. Schnell war auch die Nielsen davon irritiert, antwortete einsilbig. Im Dschungeltelefon berichtete sie ratlos, dass sie nichts mit diesem Lobgesang anzufangen wusste und sich sogar fragte, ob das echt sei.

Hoffentlich ist Sophia das Camp nicht so langsam zu Kopfe gestiegen, denn mit ihren schrägen Sprüchen punktete sie nicht unbedingt bei den Zuschauern und so langsam wird das Feld der Camper auch immer kleiner.