intouch wird geladen...

Selbstmordgedanken: So geht es Helmut Kohls Sohn

Nach dem Tod seines Vaters, Altkanzler Helmut Kohl, hatte sich sein Sohn Walter aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Jetzt meldete er sich bei einem Vortrag in Bad Birnbach in Bayern zurück und sprach erstmals über seine schlimme Lebenskrise: Die nahm ihren Anfang jedoch nicht mit dem Tod seines Vaters, sondern bereits mit dem Selbstmord seiner Mutter Hannelore 2001.

Walter Kohl
Walter Kohl Foto: Getty Images

Walter Kohls Mutter brachte sich um

Eigentlich ging es ihm gut, er war ein erfolgreicher Investmentbänker, doch "dann kamen die CDU-Parteispendenaffäre und der Selbstmord meiner Mutter", so der 53-Jährige laut der Passauer Neuen Presse.

Der Suizid von Hannelore Kohl war nämlich nicht das Einzige, was zu dieser Zeit über den Sohn des Altkanzlers hereinbrach. Es wurde eine illegale Spendenpraxis der CDU aufgedeckt, die unter der Führung seines Vater stattgefunden haben soll.

Walter Kohl war gesellschaftlich ruiniert

Walter Kohl sei dadurch "in kürzester Zeit gesellschaftlich und wirtschaftlich ruiniert" worden. Als wäre das noch nicht genug gewesen wurde dann auch noch seine erste Ehe geschieden.

Das war zu viel für Walter Kohl. Er verlor den Boden unter den Füßen, dachte sogar an Selbstmord. Doch dann habe er sich drei Fragen gestellt: "Will meine Mutter, dass ich lebe?", "Will sie, dass ich etwas aus meinem Leben mache?" und "Warum machst Du es dann nicht?".

Die Gedanken an seine Mutter halfen ihm

Diese Gedanken halfen ihm wieder auf die Beine zu kommen - genauso wie seine zweite Ehefrau Kyung-Sook Kohl. Mit dieser betreibt Walter Kohl inzwischen eine Firma in der Autoindustrie.

Der Grund, warum der Sohn des berühmten Vaters all das jetzt öffentlich machte: Er möchte anderen Mut machen. "Die Spielregeln des Lebens verlangen von uns nicht, dass wir um jeden Preis siegen, wohl aber, dass wir den Kampf niemals aufgeben."

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.