Lehrerin hat Oralsex mit Schüler (13) in Klassenzimmer

InTouch Redaktion
18-Jährige baut Unfall und streamt den Tod ihrer Schwester live auf Instagram
Foto: iStock

Unfassbar! Im US-Bundesstaat Arizona hat sich ein unglaublicher Vorfall an einer Schule ereignet. Dort soll eine Lehrerin mit einem 13-jährigen Schüler Oralsex gehabt haben. 

Der Zwischenfall kam nur durch einen Zufall ans Licht, als die Eltern des Kindes intime Nachrichten der Lehrerin auf seinem Handy entdeckt haben. Laut dem 13-Jährigen habe die Lehrerin zunächst mit ihm flirten wollen und hat später Nacktfotos geschickt. Er selbst ist darauf eingegangen und hat ihr dann später ebenfalls intime Nachrichten und Fotos geschickt. 

Laut den Akten des Gerichtes hatten die beiden insgesamt drei Mal Geschlechtsverkehr. Es soll auch mehrmals zum Oralsex gekommen sein - unter anderem im Klassenzimmer und einmal im Auto. Die Lehrerin wurde festgenommen. Gegen eine Kaution kann sie zunächst freigekommen - das ist aber nicht billig! Denn dafür müsste sie stolze 250.000 Dollar zahlen... 

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken