Lena Gercke: Diese schlimme Erfahrung änderte ihr Leben

Sie jettet um die Welt, trägt teure Designer-Teile und ist mit einem Weltklasse-Fußballer liiert - keine Frage: Lena Gercke (27) hat es geschafft. Dennoch hat das Model nicht vergessen, dass es auf der Welt auch Menschen gibt, die in bitterer Armut leben...

Lena Gercke besuchte Kinder in den Slums von Indien
Lena Gercke besuchte Kinder in den Slums von Indien Foto: RTL / Daniel van Moll

Die GNTM-Gewinnerin besuchte jetzt als Kindernothilfe-Botschaft die Slums von Delhi. In der indischen Millionenstadt arbeiten unzählige Kinder auf der Müllhalde. Bei sengender Hitze und bestialischem Gestank suchen sie meist barfuß nach verwertbaren Materialien wie Holz, Plastik oder Metall.

Für Lena Gercke ein Anblick, der nur schwer zu ertragen ist. "Mir fehlen die Worte. Ich habe einen Kloß im Hals und möchte am liebsten losweinen. Anzusehen, wie die Kinder hier für einen Euro pro Tag den Müll sortieren, ist fast nicht zu ertragen. Die Gefahr, dass sie sich schneiden und sich so Infektionen und Krankheiten holen, ist groß. Das ist das gefährlichste Leben, was ein Kind überhaupt führen kann", erklärte sie gegenüber RTL.

Die Reise nach Indien war eine prägende Erfahrung für sie. "Kein Mensch auf der Welt, sollte unter diesen Bedingungen leben müssen vor allem kein Kind. Ich selbst bin gut behütet aufgewachsen, habe im Garten gespielt und bin zur Schule gegangen. Dieses Privileg haben die kleinen Mädels und Jungs hier nicht. Ich wünsche mir so sehr, dass wir etwas bewirken, dass wir diesen Kindern eine Zukunft geben können. Sie sollen ohne zu hungern und arbeiten zu müssen aufwachsen. Sie sollen zur Schule gehen und spielen dürfen. So ein Leben hat kein Kind auf dieser Welt verdient. Daran müssen wir etwas ändern", so Lena Gercke.

Als Patin von "RTL - Wir helfen Kindern" will sich das Model jetzt dafür einsetzen, dass in Delhi ein Kinderzentrum entsteht, in dem bis zu 60 Mädchen Zuflucht finden und sorgenfrei leben können sollen.

Eines steht fest: Was sie in Indien gesehen hat, wird sie wohl ein Leben lang nicht vergessen...