Lena Gercke: Skandal im Urlaub! Was wird jetzt aus dem Baby?

Die schwangere Lena Gercke jettete jetzt mit ihrem Liebsten nach Mexiko – doch diese Reise ist nicht ohne Risiko für ihr ungeborenes Kind…

Lena Gercke spricht über den Tod ihres Vaters
Lena Gercke spricht über den Tod ihres Vaters Foto: Instagram/@lenagercke

Sonne, Sand – und Stechmücken! Die fiesen Biester könnten Lena Gerckes (32) Traumurlaub zum Albtraum machen… Der Grund: In Mexiko herrscht ein erhöhtes Risiko, sich einen Zika-Virus einzufangen. Übertragen wird die Krankheit durch Moskitostiche und ist vor allem für Schwangere extrem gefährlich: Die Infektion kann unter anderem zu schweren Missbildungen des ungeborenen Kindes führen.

Ob Lena und ihr Freund Dustin Schöne (34) dieses Risiko bedacht haben, als sie vor wenigen Tagen in den Flieger gestiegen sind? Eher nicht: Täglich postet das Model neue Pics aus ihrem Urlaubsparadies. Hoffentlich hat sie nicht nur ihr Handy, sondern auch genug Insektenschutz eingepackt…

Große Sorge um Lena Gerckes Baby

Nicht das erste Mal, dass Lena Gercke bei den Fans Sorge um ihr Baby auslöste. Das Model gönnt sich schließlich keine Zeit zum Verschnaufen! Immer wieder trainiert sie, selbst spät am Abend geht’s ins Fitnessstudio.

Auch bei fortgeschrittener Schwangerschaft ist Lena noch Stammgast im Gym. Will sie so etwa verhindern, dass sie trotz Nachwuchs zu sehr aus dem Leim geht? Durchschnittlich 10 bis 12 Kilo nimmt eine Frau während der Schwangerschaft zu, und bei manchen kleben die auch noch nach der Entbindung am Körper. Etwas, was Lena anscheinend unbedingt vermeiden will! Schließlich wird es eine berufliche Auszeit nach der Geburt bei ihr nicht wirklich geben, schon im Sommer steht die Moderation von „The Voice of Germany“ an. Bei ihren TV-Jobs hatte Lena bisher immer eine Vorliebe für enge, knappe und bauchfreie Looks… Und damit die nicht zu eng sitzen, arbeitet sie weiter fleißig an ihrem Fitness-Level. Nach dem Motto: Wer rastet, der rostet. Und ein bisschen Sport mit Babykugel wird von Ärzten ja sogar empfohlen – nur übertreiben sollte sie es nicht…