Lena Meyer-Landrut: Tierischer Trennungs-Zoff mit ihrem Ex!

Nach dem Liebes-Aus von Lena Meyer-Landrut und Max von Helldorf bleibt die Frage: Wer darf Hündin Kiwi behalten?

Lena Meyer-Landrut
Foto: Getty Images

Mehr als acht Jahre waren Lena Meyer-Landrut (27) und Max von Helldorff (31) ein Paar – doch vor Kurzem gaben sie ihre Trennung bekannt. Während Lena bereits optimistisch in eine Zukunft ohne den Basketballer schaut, gibt es da noch etwas, was die beiden verbindet – und nicht so leicht aufgeteilt werden kann: Trennungshündin Kiwi (5). Bei wem soll das Tier jetzt bleiben?

 

Lena Meyer-Landrut hängt sehr an Hund Kiwi

„Bleibt Kiwi bei dir? Ja, oder?“, fragt ein Lena-Fan unter dem Trennungs-Posting, das Lena nach dem Liebes-Aus veröffentlichte. Und die Antwort scheint klar: Vergangene Woche lud die 27-Jährige Instagram-Fotos und Insta-Storys hoch, auf denen sie mit Kiwi schmust, mit ihr herumtollt oder ihr „Du bist sooo süüüß“ ins Öhrchen flötet. Kiwi ist also aktuell bei ihr. Aber wie lange noch?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Elevator gang in Berlin winter

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenameyerlandrut) am

Denn auch Max hängt sichtlich an der griechischen Straßenhündin, die vor knapp drei Jahren ein neues Zuhause bei ihm und Lena in Berlin fand. Das „Ersatz-Baby“ postete er ebenfalls oft auf seinen Social-Media-Kanälen. Dass er sich genauso wie Lena für Kiwi verantwortlich fühlt, wird auch beim Blick auf das Instagram-Profil @this.is.kiwi klar, das eigens für den Hund online gestellt wurde. Hier bezeichnen sich die beiden als „Mum & Dad“. Jetzt gehen Mama und Papa aber getrennte Wege – bleibt abzuwarten, wen Kiwi in Zukunft begleiten darf…