Leni Klum: Traurige Trennung! Sie wird zur Herzensbrecherin

Heidi Klums älteste Tochter zieht aus! Leni will in New York studieren – sehr zum Leidwesen der Modelmama…

Leni Klum
Foto: Getty Images / Sebastian Reuter

Bye Mom! Die Model-Tochter seilt sich ab. Sie hat den Highschool-Abschluss in der Tasche und will nun endlich auf eigenen Beinen stehen – wohl auch, um dem Einflussbereich ihrer stets sehr präsenten Mutter zu entkommen. Dafür packt sie nun endgültig die Koffer und zieht einmal quer über den Kontinent, von Los Angeles nach New York. Sie will dort aufs College gehen und Innenarchitektur und Kunst studieren – für Leni eine echte Chance, aber für Heidi ein großer Schock!

Auch interessant

Heidi Klum muss Lebewohl sagen!

Heidi Klum weiß nur allzu gut, dass der Big Apple keine verträumte Kleinstadt ist – hier tobt das Leben, und zwar rund um die Uhr. Und kann einen lebenshungrigen Teenager fernab der mütterlichen Kontrolle schon mal in Versuchung bringen. Heidi zeigt sich jedenfalls besorgt: "Bedauerlicherweise zieht sie von zu Hause aus", sagte sie im Interview. "Das ist natürlich traurig." Die Modelmama hat wohl auch deshalb Bedenken, weil sie selbst einst der Karriere wegen nach New York ging – und nicht nur gute Erinnerungen an diese Zeit hat. "Ich war immer so ein kleiner Angsthase vor Drogen und zu viel Party, falschen Leuten", erinnert sie sich. "Ich glaube, das kommt auch einfach von meiner Erziehung. Nicht, weil ich eine Streberin war oder so. Ich habe einfach Angst gehabt, in New York als 18-jähriges Mädchen rumzulaufen und da in irgendwas reinzurutschen."

Ihre Sorgen um Leni scheinen nicht ganz unbegründet. Heidis Älteste steckt in einer rebellischen Phase und distanziert sich immer mehr von ihrer Mutter, schwänzte zuletzt sogar den traditionellen Familienurlaub rund um den Hochzeitstag von Heidi und Ehemann Tom Kaulitz (32). Dass sie wegen der freizügigen Selbstdarstellung und demonstrativen Tom-Turtelei ihrer Mama oft am liebsten im Erdboden versinken würde, gab Leni schon des Öfteren zu. "So, wie du dich benimmst (…), zum Beispiel die Tänze, die du manchmal machst. Ja, mir ist das ein wenig peinlich!", warf sie Heidi gerade in einem gemeinsamen Interview an den Kopf.

Heidi Klum versucht Hoffnung zu finden

So gesehen könnte ihr Umzug nach New York genau zum richtigen Zeitpunkt kommen, er gibt beiden Frauen Gelegenheit, etwas Abstand zu gewinnen, und Leni die Chance, sich endlich freizuschwimmen. Dazu gehören natürlich auch eigene Erfahrungen – und die potenziellen Risiken einer Stadt, die dafür berühmt und berüchtigt ist, niemals zu schlafen.

Doch Mama Heidi spricht sich selbst Mut zu: Ihre Tochter sei "ein vernünftiger Mensch" und das College jetzt ihre Priorität. "Es ist nicht das Modeln, und sie freut sich riesig auf dieses neue Kapitel in ihrem Leben", beteuert sie im Interview mit "ET Online". Und weiter: "Ich denke, sie wird eine gute Zeit haben, aber mein Herz wird traurig sein." Da kann Leni sich wohl schon mal auf regelmäßige Kontrollbesuche einstellen…

Leni Klum will ihr eigenes Ding machen. Und das zeigt sie auch nach Außen...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate Link