Let's Dance-Juror Joachim Llambi vor Gericht!

InTouch Redaktion

Ausnahmsweise feuerte Joachim Llambi (53) seine Kritik mal nicht im RTL-Let's Dance-Studio, sondern vor Gericht ab! Der Juror musste laut "Bild" am Donnerstag vor dem Landgericht in Düsseldorf antanzen.

Grund: Ein Streit über ein Haus im Düsseldorfer Zooviertel, das Joachim Llambi über einen Makler kaufte. Die Gesamtfläche der zwei darin enthaltenen Wohneinheiten soll eigentlich circa 300 Quadratmeter betragen, wie die Website schreibt.

 

Joachim Llambi fordert Schadensersatz

Als Llambi jedoch ausmaß stellte er fest, dass es ganze 31 Quadratmeter weniger seien. Vor Gericht regte er sich nun darüber auf. Der Makler habe eine "unkorrekte Leistung" erbracht, die Folgekosten und Bau-Maßnahmen verursachte. Llambi fordert Schadensersatz. 

Joachim Llambi ist privat ganz lieb!
 

Joachim Llambi: Diese Frau liebt den "Let's Dance"-Juror

Das Problem: Da Joachim Llambi das Haus für weniger Geld erstanden hatte als es eigentlich kosten sollte und dafür anbot, den ohnehin geplanten Ausbau selbst zu übernehmen, sieht der Makler sich im Recht.

 

Es gibt keinen Vergleich

Die 300 Quadratmeter seien für das gesamte Projekt - inklusive Ausbau zugesichert worden. Da dieser nun von dem "Let's Dance"-Juror selbst übernommen werden sollte, minimierte sich die angedachte Größe.

Dem Vergleich, den der Richter laut "Bild" anregte, wurde nicht zugestimmt. Der Prozess wird fortgesetzt.