Lilly Becker zieht eine radikale Konsequenz

InTouch Redaktion

Privatinsolvenz und Schulden in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags – die Berichte um Boris Beckers Pleite bestimmen seit Wochen Zeitungen und Magazine. Eine echte Belastung für den Tennis-Helden und seine Ehefrau Lilly. Bislang stand die Holländerin ihrem Mann tapfer bei - doch das Blatt scheint sich gewendet zu haben...

Zuletzt wirkte sie alles andere als glücklich. Lilly begleitete Ehemann Boris vergangene Woche zur Eröffnung des Luxushotels „Roomers“ in München. Auf dem roten Teppich herrschte beinahe Ausnahmezustand, sämtliche Fotografen warteten gespannt auf den Auftritt des Paars. Doch der dauerte gerade mal eine Minute. Dann schlenderten die Tennis-Legende und seine Frau zurück in den Veranstaltungsraum.

 

Geldprobleme waren bislang ein Fremdwort für sie

Ihre Gesichtsausdrücke sprachen Bände: Lilly verzog keine Miene, guckte immer wieder auf den Boden. Der 49-Jährige rang sich derweil immer wieder ein Lächeln ab, versuchte offenbar, von den jüngsten Meldungen abzulenken. Was ist da wirklich los? Offenbar ist die Lage viel dramatischer als bisher angenommen!

Welche folgenschwere Entscheidung Lilly Becker nun offenbar getroffen hat, erfahrt Ihr im Video:

 

Lilly Becker: Ehe-Krise? Deutliche Aussage nach den Pleite-Schlagzeilen
 

Lilly Becker: Ehe-Krise? Deutliche Aussage nach den Pleite-Schlagzeilen