Lily Allen lehnte 73 Millionen Euro Angebot ab

Auch Superstars ärgern sich manchmal schwarz, bezeichnen sich sogar in aller Öffentlichkeit als Idioten. So passiert bei Lily Allen alias Lily Cooper.

Lily Allen ärgert sich schwarz
Lily Allen ärgert sich schwarz Foto: GettyImages

Vor fünf Jahren hatte sie einen Auftritt abgelehnt, der heute 73,4 Millionen Euro wert wäre. Für einen Online-Gig auf der Plattform "Second Life" sollte sie damals jedoch in der virtuellen Währung BitCoins bezahlt werden. Einer dieser Coins ist heute - PRO STÜCK - 735 Euro wert.

Die gebotenen 100.000 BitCoins brächten Lily Allen heute also mehr als 73 Millionen Euro ein. Klar, dass sie sich am liebsten in den Arsch beißen würde.

"Vor fünf Jahren hat mich jemand gefragt, ob ich einen Live-Gig bei Second Life für 100.000 BitCoins spiele. Wie schon gesagt #Idiot #Idiot" , schreibt Lily Allen bei Twitter.

Aber auch ohne diesen Auftritt nagt die Sängerin ganz bestimmt nicht am Hungertuch.