Liu Xiaobo: Der Friedensnobelpreisträger sirbt in Haft!

Liu Xiaobo: Der Friedensnobelpreisträger sirbt in Haft!

13.07.2017 > 15:50

© dpa

Liu Xiaobo ist tot. Der Nobelpreisträger starb im Alter von 61 Jahren.

Wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ wurde Liu Xiaobo im Jahr 2009 zu elf Jahren Haft verurteilt. Seit einigen Monaten litt er unter Leberkrebs – die Krankheit war bereits im Endstadium. Deshalb wurde er vom Gefängnis in ein Krankenhaus verlegt, wo er schließlich auch starb.

Seine Freunde haben bis zuletzt um die Ausreise aus China gekämpft. Laut seinen Ärzten hatte sich sein Gesundheitszustand seit der vergangenen Woche erheblich verschlechtert. Einen Tag vor seinem Tod soll seine Atmung versagt haben – eine künstliche Beatmung hat seine Familie abgelehnt. Seit Monate schwebte er in Lebensgefahr.

Es ist nicht das erste Mal, dass Liu Xiaobo im Gefängnis saß. Im Jahr 1989 musste er bereits einsitzen. Für Demokratie und Menschenrechte setze sich der Bürgerrechtler damals in China ein.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion