Live im Fernsehen: Hooligans stürmen TV-Studio!

InTouch Redaktion
Mann sticht Radio-Moderatorin nieder!
Foto: iStock

Schock im Fernsehen: Mitten in einer Live-Sendung haben Hooligans das TV-Studio gestürmt! Danach musste der Moderator ein Protestschreiben in der Newssendung vorlesen.

Der Zwischenfall ereignete sich in Griechenland. Einen Tag zuvor spielten die beiden Mannschaften PAOK Saloniki und Olympiakos Piräus gegeneinander. Rund 40 Hooligans stürmten das TV-Studio des staatlichen Senders ERT 3. Der Nachrichtensprecher wurde dann gezwungen, ein Protestschreiben vorzutragen.

Darin heißt es, dass die Strafe für PAOK ein großer Sportskandal sein. Der Mannschaft wurden zuvor 3 Punkte abgezogen und bei zwei Spielen dürfen keine Zuschauer ins Stadion. Nachdem der Moderator das Schreiben vorlas, sind die Hooligans wieder abgezogen. „Das war ein zutiefst undemokratischer Akt“, teilte der Sender danach mit. Keiner der Hooligans wurde nach der Aktion verhaftet. Am Sonntag kommt es zum nächsten Duell zwischen den beiden Mannschaften – dann jedoch ohne Zuschauer.