Luna Love 96: Youtube- und Porno-Star wegen Stöhnen aus der Wohnung geschmissen

Seitdem Pornostar Luna Love 96 eine punktgenaue Pornoparodie von Youtubern hinlegte, hat sie selbst noch einmal einen gewaltigen Boost mit ihrem jugendfreien Youtube-Kanal hingelegt. Mittlerweile zählt sie rund 20.000 Abonnenten -Tendenz steigend.

Luna Love - Kündigung wegen Stöhnen
Foto: Facebook / LunaLove96

Doch nicht jeder findet ihre Videos und Parodien so lustig. "Nachdem ich gerade fünf Tag in meiner neuen Wohnung gewohnt hab, hab ich dann direkt die fristlose Kündigung wegen zu lauten Stöhnens bekommen", berichtet sie nun. Sie hält das für völligen "Quatsch", denn immerhin sei ja auf Video dokumentiert, wie laut genau dieses Stöhnen war.  

Mit breitem Grinsen kündigt sie an: "Sollte es zu einem Gerichtstermin kommen, wird der Richter wohl nicht drum rum kommen, sich meine Clips mal anzusehen." Hinzu kommt, dass es sich hierbei um nur jeweils zwei Filme pro Woche handelt. Ob der Herr Vermieter vielleicht ein generelles Problem mit dem Job seiner Mieterin hat?

Luna Love legte Widerspruch ein und bekam eine neue Frist zu der sie die Wohnung verlassen soll. Obendrein, wirft er ihr Beleidigung vor. Kurz nach der Kündigung veröffentlichte die Pornodarstellerin und Teilzeit-Youtuberin Clips mit dem Namen "Der verfi***e Vermieter" und "Der untervö****e Nachbar". Das nahm der Vermieter wohl persönlich.

Aber auch, wenn es bei Youtube immer besser läuft und ihr aktuelle Hauptberuf ihr Ärger bei der Wohnungssuche bereitet, denkt Luna derzeit noch längst nicht daran aufzuhören.