Maddie McCann: Emotionale Worte zum 11. Jahrestag ihres Verschwindens

InTouch Redaktion

Für Kate und Gerry McCann ist es der traurigste Tag des Jahres. Am 3. Mai 2007, also vor genau elf Jahren, verschwand ihre Tochter Maddie McCann spurlos aus einer Ferienwohung im portugisischen Praia da Luz. Doch obwohl bereits so viele Jahre verstrichen sind: Kate und Gerry McCann haben die Hoffnung noch immer nicht aufgegeben ihre Tochter zu finden!

Maddie McCann: Hat DIESER Mann sie entführt?
 

Maddie McCann: Hat DIESER Mann sie entführt?

 

Maddie McCann: Es gibt neue Hinweise

Pünktlich zum traurigen Jahrestag melden sich die Eltern von Maddie McCann mit einem emotionalen Statement an die Öffentlichkeit. Bei Facebook schreiben sie: "Das Leben ist erfüllt und belebt, aber Madeleine wird immer noch vermisst und sie fehlt uns sehr. Es kommen noch immer Informationen rein (auch wenn das unglaublich klingt nach so langer Zeit, aber wir sind dankbar dafür) und die Arbeit geht weiter. Die Ausdauer und die Hoffnung bleiben."

 

Maddie McCann: Ihr Verschwinden bleibt ein Mysterium

Auch nach elf Jahren sind die beiden immer noch hoffnungsvoll, dass man Maddie McCann irgendwann tatsächlich findet. Besonders für die vielen Jahre der Solidarität ist das Ehepaar extrem dankbar.

"Danke an alle, die uns weiterhin unterstützen und uns, vor allem Madeleine, alles Gute wünschen. Nach elf Jahren ist eine solche Wärme und Solidarität wirklich bemerkenswert [...] Wir könnten es nicht ertragen, wenn Madeleine vergessen oder nur zu einer 'Geschichte' wird. Sie ist ein echter Mensch und immer noch unser 'kleines Mädchen' und, so wie wir es immer getan haben, werden wir alles dafür tun, um sie zu finden", schreiben Kate und Gerry McCann weiter.

Bleibt zu hoffen, dass sie irgendwann wirklich eine Antwort darauf bekommen, was vor elf Jahren ihrer Tochter Maddie McCann zugestoßen ist...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken