Maddie McCann: Schlimme Demütigung für ihre Eltern!

InTouch Redaktion

Erst gestern jährte sich der Tag zum elften Mal, an dem die kleine Maddie McCann spurlos aus einer Ferienwohnung im portugisischem Praia da Luz verschwand. Besonders für ihre Eltern keine einfache Zeit. Jetzt werden sie auch noch öffentlich gedemütigt!

Maddie McCann: Emotionale Worte zum 11. Jahrestag ihres Verschwindens
 

Maddie McCann: Emotionale Worte zum 11. Jahrestag ihres Verschwindens

 

Maddie McCann: Dieses Tattoo ist einfach nur geschmacklos

Seit dem Verschwinden von Maddie McCann wurden auch Stimmen laut, die Eltern Kate und Gerry McCann hätten etwas damit zu tun. Und auch heute sind noch Menschen davon überzeugt, dass sie nicht unschuldig sind. Ein Mann trägt diese Meinung jetzt sogar auf seinem Hinterteil. 

Auf dem Hintern des Mannes sind die Worte "McCanns sind schuldig" tätowiert. Offenbar hat sich der Mann das Tattoo betrunken stechen lassen. Viele Follower finden es lustig, für die meisten Facebook-User ist es aber einfach nur peinlich und geschmacklos.

 

Maddie McCann: Ihre Eltern hoffen weiter!

Seit elf Jahren ist Maddie McCann verschwunden und die Eltern Kate und Gerry haben seit dem immer noch keine Antworten, was mit ihrer Tochter passiert ist. Die Ungewissheit ist diesem Fall wohl das Schlimmste. Doch das Paar gibt die Hoffnung nicht auf. Gerade erst wurde neues Geld für die Suche nach Maddie McCann freigegeben. Hoffentlich bekommen sie nach der langen Zeit endlich Antworten!

 

Die Schnäppchenjagd beginnt!