Maike Kohl-Richter: Der Zoff geht in eine neue Runde!

Maike Kohl-Richter sorgte nach dem Tod von Helmut Kohl für zahlreiche Schlagzeilen. Auch jetzt kommt sie nicht zur Ruhe...

In den letzten Wochen ist es endlich etwas ruhiger um Maike Kohl-Richter geworden. Nach dem Tod des Ex-Kanzlers sah das noch ganz anders aus...

Helmut Kohl Trauerfeier
 

Helmut Kohl: Grabstein löst Skandal aus

 

Maike Kohl-Richter geht wieder vor Gericht

Nach dem Tod von Helmut Kohl kam Maike Kohl-Richter nicht zur Ruhe. Die Schlagzeilen um den Familienzoff mit seinen Söhnen und auch um das Erbe überschlugen sich. Jetzt zieht die Witwe wieder vor Gericht. Diesmal geht es um das Buch "Vermächtnis: Die Kohl-Protokolle". Dort sind nicht autorisierte Zitate von Helmut Kohl abgedruckt. Schon vor seinem Tod hatte der Oggersheimer eine Entschädigung von einer Million Euro erstritten. Das Urteil war allerdings noch nicht rechtskräftig und so wurde das Geld nicht ausgezahlt. Seine Witwe hat keinen Anspruch auf das Geld.

 

Wie "Bild" berichtet, will Maike Kohl-Richter jetzt wieder vor Gericht. Sie will noch weitere Passagen aus dem Buch verbieten lassen. Außerdem wolle sie wissen, welche Gewinne damit erziehlt wurden, damit könnte sie auf einen materiellen Schadensersatz klagen.

 

Maike Kohl-Richter: Alleinerbin

Es ist bereits über ein Jahr her, dass Helmut Kohl im Alter von 87 Jahren gestorben ist. Seine Frau ist die Alleinerbin. Die Söhne von Helmut Kohl wurden ausbezahlt.