Maite Kelly: Jetzt sucht sie sich Hilfe!

MAITE KELLY - Neue CLOSER-Fotos zeigen die Sängerin beim Verlassen eines Massagestudios in Meerbusch. Kein Wunder: Das öffentliche Nachtreten ihres Ex-Mannes dürfte für Verspannungen sorgen …

Maite Kelly: Jetzt sucht sie sich Hilfe!
Maite Kelly: Jetzt sucht sie sich Hilfe! Foto: Getty Images

So möchte wohl niemand ins neue Jahr starten: Obwohl Maite Kelly (39) oft und gerne betont, dass sie mit ihrem Ex-Mann Florent Raimond (42) im Guten auseinandergegangen ist, scheint der Vater ihrer Kinder noch mal nachtreten zu müssen …

Maite Kelly: Hat sie genug?

Wahrscheinlich bekam Maite vor lauter Kopfschütteln über die Aktion ihres Ex-Mannes einen steifen Nacken. Denn der postete auf seinem Instagram-Account jetzt unter einem Foto: „Ich glaube, es ist wichtig zu verstehen, dass man etwas vermissen kann, ohne es zurückhaben zu wollen.“ Ein Spruch von einem brasilianischen Schriftsteller – der aber jede Menge Zündstoff in sich birgt! Will der gebürtige Franzose etwa andeuten, dass er froh ist, seine Ex los zu sein? Dass er zwar manchmal an sie denkt, aber, danke, mehr dann auch nicht?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Klar, Florent soll schon seit dem Sommer wieder eine neue Frau an seiner Seite haben: die Brasilianerin Graciela Soares. Maite dagegen gilt seit der Trennung offiziell als Single. Für sie war die Scheidung nach 13 Ehejahren ganz und gar nicht einfach. „Wir waren immer ein sehr gutes Team“, sagte sie kürzlich in einem Interview. Und das möchte sie mit ihm auch weiterhin bleiben, nahm deswegen während des Scheidungsjahres sogar Hilfe in Anspruch. „Das neue Miteinander, ja, geht schneller gelernt, wenn man sich helfen lässt von Menschen, die Experten sind.“ Ein sehr erwachsener Umgang also, den das Paar lange Zeit vor allem wegen der drei gemeinsamen Töchter (12, 10 und 4 Jahre alt) miteinander pflegte – darüber war Maite sehr glücklich: „Wir haben immer sehr gut zusammengearbeitet, und das hat sich irgendwie in diese neue Lebenskonstellation auch einfach weitertransportiert. Den Kindern geht es super“, schwärmte sie kürzlich noch. Dass Florent jetzt öffentlich einen so unsensiblen Spruch postet, dürfte Maite also tatsächlich verwundern – und sicher auch treffen.

Hier lässt Maite Kelly es sich gut gehen

Doch genauso wie Maite sich nach der Trennung Hilfe geholt hat, lässt sie sich auch in so einer blöden Situation helfen: Sie begibt sich in die Hände einer Masseurin. Durch das Kneten und Streichen des Körpers werden Glückshormone ausgestoßen, die gleichzeitig Stress reduzieren. Außerdem werden Blockaden, die oft durch Stress entstehen, einfach wegmassiert. Das Ergebnis: Man fühlt sich gleich besser. Da können nicht mal die Spitzen ihres Ex-Mannes Maite aus der Ruhe bringen!