Maite Kelly: Mega Zoff mit Dieter Bohlen! Vor DSDS eskaliert die Situation

Noch bevor die neue Staffel startet, gibt’s schon Riesenärger zwischen Maite Kelly und Pop-Titan Dieter Bohlen...

Maite Kelly
Getty Images

Wie unterhaltsam, aber auch brutal das TV-Business sein kann, zeigt sich im nächsten Jahr mal wieder bei der 18. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“. Aber nicht nur für die Kandidaten: RTL hat schon jetzt die Jury um Pop-Titan Dieter komplett ausgetauscht! Neben Jung-Star Mike Singer und dem Wendler soll Maite Kelly das Trio an der Seite von Dieter Bohlen komplettieren. Eine echte Überraschung, denn bislang hat die Sängerin den „DSDS“-Job klar abgelehnt…

Dass Xavier Naidoo (48) nach seinem Skandal-Rausschmiss nicht mehr willkommen sein würde, war klar. Doch nun mussten unerwartet auch Tanz-Expertin Oana Nechiti (32) und Pietro Lombardi (28) ihre Koffer packen. Nachrücker hinterm Jurorenpult: Schlager-Veteran Michael Wendler und Shootingstar Mike Singer, mit gerade mal 20 Jahren das jüngste Jury-Mitglied aller Zeiten. Neben den beiden soll Maite für das weibliche Element an der Seite von Stammjuror Dieter sorgen. Auf den ersten Blick passt sie auch super ins Format. Schließlich urteilten zuletzt immer öfter Schlager-Stars wie Marianne Rosenberg (65), Vanessa Mai (28), Michelle (48) und Ella Endlich (36) über die Kandidaten, darunter Vorjahres-Sieger Ramon Roselly (26), der seit seinem Finalsieg Dauergast in sämtlichen Musikantenstadln der TV-Landschaft ist.

Zwischen Maite Kelly und Dieter ist Streit vorprogrammiert

Außerdem wäre Maite Kelly als eine der erfolgreichsten Musikerinnen dieses Genres eine echte Bereicherung für die Nachwuchstalente, zumal sie auch schon Jury-Erfahrungen mitbringt: 2012 war sie in der fünften Staffel von „Let’s Dance“ als Punktrichterin dabei. Ihre Verpflichtung für „DSDS“ wäre also mehr als naheliegend. Eigentlich. Denn 2017 sprach sie sich in einem Interview noch entschieden gegen eine Zusammenarbeit mit dem Pop-Titan aus: „Ach, den Dieter tu ich mir doch nicht an! Ich mag ihn als Produzent, aber ich muss da nicht neben ihm sitzen.“ Der Grund: Sie als „Gerechtigkeitsmensch“ käme mit den schonungslosen Bohlen-Sprüchen nicht klar. Wie diese Läster-Attacke bei Bohlen ankam? Kann man sich denken. Und auch, wie er es jetzt findet, dass genau diese Frau nun neben ihm Platz nehmen soll. Die verbalen Seitenhiebe dürften ihm jetzt schon auf der Zunge liegen…

Will sich Maite diesem vorprogrammierten Zoff mit Dieter wirklich stellen? Ein bisschen „Schmerzensgeld“ könnte ihr die Entscheidung erleichtern. Immerhin sichert der Job eine fette Gage, bis zu 250.000 Euro sind durchaus drin. Maite gab nämlich bereits zu, dass sie den Lebensunterhalt für sich und ihre Töchter Agnès (14) und Joséphine (12) nicht allein von ihrer Musik bestreiten kann. Sie hat sich deshalb andere Standbeine aufgebaut – eine eigene Modekollektion und die Veröffentlichung von Kinderbüchern. „DSDS“ könnte jetzt also gerade recht kommen…

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';