Maite Kelly: Mieser Fake um ihre Familie aufgedeckt!

Es ist DAS Comeback des Jahres – doch hinter den Kulissen der Kultband scheint es immer noch gehörig zu brodeln.

Die Kelly Family ist zurück: Sechs der neun Mitglieder wirbeln bei ihrer großen „We Got Love“-Tour wieder über die Bühne – und posten davon fleißig Fotos bei Instagram.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ist das alles nur große Show?

Die Menge jubelt, als die Kellys die Bühne ihres ausverkauften Konzerts betreten und voller Inbrunst mit ihren Ohrwurm-Hits loslegen. Doch auch wenn Patricia, Joey, Kathy, Jimmy, John und Angelo Kelly vor ihren Fans als harmonische Gemeinschaft auftreten – so ganz scheinen die Uneinigkeiten der Vergangenheit nicht vergessen zu sein. Rückblick: Als der Kopf der Band, Vater Daniel († 71), 2002 starb, startete der Streit um sein Erbe, dadurch entzweiten sich die Geschwister. „Es begannen Machtkämpfe, die bis heute andauern. Ich war damals nicht schnell und aggressiv genug, die Macht und das Geld an mich zu ziehen. Ich war so naiv anzunehmen, dass wir uns alle an einen Tisch setzen, fair miteinander umgehen und das Erbe verteilen“, erinnerte sich Jimmy mal im Interview. Und auch Joey erklärte über Freundschaften innerhalb der Geschwister-Truppe: „Es gibt manche, die ich nicht mag, und manche, die ich mag.“

Trotzdem stehen beide Männer in diesem Jahr gemeinsam mit vier anderen Geschwistern auf der Bühne – ist es das Geld (die Tickets kosten ab 49,50 Euro, Anm. d. Red.), das sie lockt? Der Ruhm? Oder soll die Tour die Familie wieder zusammenbringen? Schwer vorstellbar, denn Maite und Paddy Kelly sind bei der musikalischen Sause gar nicht dabei. Angeblich sei ihr Terminkalender zu voll, um das Reunion-Projekt dort noch unterzubringen. Kein Grund für Patricia. Sie sagt: „Viele haben ihre Solo-Termine im nächsten Jahr streichen müssen, und das war alles gar nicht so einfach.“ Versöhnung klingt irgendwie anders! Und auch bei Instagram wird deutlich: Hier scheint nicht jeder jeden zu mögen. Denn die einzelnen Band-Mitglieder folgen nicht immer all ihren Verwandten, auch die geposteten Bilder werden nicht oft von den Geschwistern gelikt. So folgt Maite zum Beispiel mit ihrem Profil nur Jimmy und Patricia, den anderen Kellys nicht. Ist wohl nicht so wichtig zu wissen, was die anderen gerade so treiben...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Kelly sind nicht dabei

Solo-Karriere

Warum Paddy bei der Band-Reunion nicht mitmacht? „Wir haben in den vergangenen zwei Jahren immer mit ihm gesprochen. Erzwingen kann man das aber nicht: Entweder man möchte es, oder man will es gerade nicht“, erklärte Angelo mal im Interview. Paddy sei zu sehr mit seinen Solo-Projekten beschäftigt.

Eigene Projekte

Und auch Maite sagte aus zeitlichen Gründen ab. Angelo dazu: „Kurz bevor das neue Album fertig geworden ist, habe ich auch noch mit Maite gesprochen, ob sie nicht doch im Studio ein paar Sachen probieren möchte. Es sollte halt nicht sein. Das Album ist, finde ich, sehr, sehr gut geworden – noch schöner wäre es gewesen, wenn alle dabei gewesen wären.“