Maite Kelly: Tränen-Drama nach der Trennung

Maite Kelly: Tränen-Drama nach der Trennung

09.10.2017 > 07:47

© Getty Images

Es war die Schock-Nachricht der letzten Woche! Maite Kelly und ihr Mann Florent Raimond gaben am Freitag nach 12 Jahren Ehe ihre Trennung bekannt. Jetzt brach die Sängerin deswegen vor laufenden Kameras in Tränen aus!

 

Maite Kelly: "Es gibt einen Moment, in dem man merkt, es geht als Paar nicht weiter!"

Bei Facebook verkündete Maite Kelly traurig: "Bevor Ihr es aus den Medien erfahrt, möchten wir uns hiermit persönlich bei Euch melden und mitteilen, dass wir beide gemeinsam entschieden haben, dass wir zunächst getrennt leben wollen. Nach wie vor sind wir miteinander liebevolle und verantwortungsvolle Eltern von drei wundervollen Kindern. Und wir arbeiten weiterhin mit großer Freude als vertrauenswürdige Partner in unserer gemeinsamen Firma aromagarden." Am selben Abend saß Maite dann in der Show "Kölner Treff" und sprach über das plötzliche Liebes-Aus. 

 

"Es gibt einen Moment, in dem man merkt, es geht als Paar nicht weiter", erklärt sie traurig. Sie erklärte auch, dass kein anderer Partner für die Trennung verantwortlich war. Doch kurz darauf konnte Maite Kelly ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. 

Schuld an dem Tränen-Ausbruch war Schauspielerin Veronika Ferres. Die erklärte gerührt: "Mit welcher Liebe und Aufrichtigkeit du dem Leben begegnest, davor ziehe ich den Hut!" Diese Worte trafen Maite Kelly mitten ins Herz.

 

Maite Kelly: Florent war mit dabei

Schon ihrem Facebook-Post machte Maite Kelly deutlich, dass sie und Florent weiterhin libevoll verbunden sind. Und dies stellte das Paar auch während der Show unter Beweis! Denn Florent saß die ganze Zeit im Hintergrund und unterstützte die 37-Jährige.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion